Startseite Ladestationen

Allgemeiner Überblick über die benötigte Infrastruktur für Batterie betriebene leichte Elektrofahrzeuge (Ladestationen)

Links zur zwei der umfassendsten Suchmaschinen für Ladestationen für Elektrofahrzeuge, in: 

Noch bevor es auf einen bestimmten Bereich zum Nachfragen nach den Einsatz von Elektrofahrzeugen kommt, ist es notwendig über die Ladestationen nachzudenken. Die Batterie des elektrischen Fahrrades kann an jeder beliebten Steckdose aufgeladen werden, man kann die Batterie aber auch rausziehen und sie Zuhause, im Büro oder in der Werkstatt aufladen. Zum Aufladen der elektrischen Fahrräder, können Straßenlampen mit Steckdosen aufgerüstet werden, was den Ausbau der Ladestationen verkürzen und vereinfachen wurde.

Charging_station_TECES_600x450px


Fahrer von Elektrorollern und anderen Elektrofahrzeugen haben mehr Probleme mit dem Aufladen, weil es derzeit eine überwiegende Mehrheit von Elektrofahrzeugnutzern in den Städten gibt. In Zukunft sollten genügend Ladestationen zu Verfügung stehen für Benutzer die keine Möglichkeit haben ihr Elektrofahrzeug Zuhause aufzuladen. Die Ladestationen sind ein wichtiger Bestandteil der Infrastruktur von Elektrofahrzeugen, deswegen müssen Parkplätze nur für die Benutzer von Elektrofahrzeugen bestimmt sein (ähnlich wie Parkplätze für Behinderten), die ordnungsgemäß gekennzeichnet sein müssen.

Charging_station_600x450px

Arten der Ladestationen

Die Ladestationen für Elektrofahrzeuge teilen sich grob in zwei Gruppen, je nach dem Anschlus des Fahrzeugs:

  1. Intelligente Ladestationen die direkt an die Batterie angeschlossen werden. Die Ladestation erkennt den Typ der Batterie selbst und ladet sie pulsiv oder konstant auf.
  2. Ladestationen, die nur die Quelle der elektrischen Energie darstellen und die wir mit einen Ladegerät verbinden müssen, dass die Batterie aufladet.

Ladestationen, als eine eigenständige Säule

Die Ladestation, als eine eigenständige Säule, kann auf schon bestehenden Parkplätzen aufgestellt werden, wie z.B. neben Einkaufszentren, Bahnhöfen und Busbahnhöfen, mit ihr kann Mann alle arten von Elektrofahrzeugen aufladen.

CESLA_Teden_mobilnosti_2010_1 CESLA_Teden_mobilnosti_2010_3

Die Ladestation befestigt an einem Mast

Die Ladestation installiert auf einem Mast, kann in Stadtzentren gebraucht werden, wo wir Straßenlaternen und unterschiedliche Masts haben, welche wir leicht für die Befestigung der Ladestationen ausnutzen können. In diesem Fall werden sie in erster Linie für das Aufladen der Elektroroller und Elektrofahrräder gebraucht.

Die Ladestation installiert an einer Wand

Ladestationen installiert an Wänden können in Stadtzentren gebraucht werden, vor allem an den Wänden der Einkaufszentren, wo sie für das aufladen aller Elektrofahrzeuge gebraucht werden.

Methoden des Aufladens

Abhängig von der Art der Verbindung des Stromnetzes, teilen wir die Methoden zum Aufladen in zwei Gruppen und zwar, die erste Methode ist der so genannte traditionelle Anschluss, auch der konduktive Anschluss genannt, die zweite Methode ist der induktive Anschluss.

Konduktives Aufladen

Beim konduktiven Aufladen überträgt sich die Energie durch die leitenden Kontakte. Der Konnektor sorgt für eine sichere Verbindung zwischen der Ladestation und dem Ladekonnektor des Fahrzeuges. Zu Beginn des Ladens muss der Fahrer des Elektrofahrzeugs das Fahrzeug an eine geeignete Steckdose anschließen. Der Strom aus der Ladestation läuft durch die Batterie und füllt sie so auf. Diese Art des Ladens gebraucht sich mit einen Ladegerät außerhalb des Fahrzeugs (off-board) oder im Fahrzeug selbst (on-board).

CESLA_Teden_mobilnosti_2010_2

Induktives Aufladen

Eine andere Art des Anschlusses, ist das induktive Aufladen, wobei das Ladegerät keine direkte elektrische Verbindung mit dem Fahrzeug hat. Eine wasserdichte Verbindung überträgt die Energie auf das Fahrzeug über ein magnetisches Feld. Die Hersteller der Ladegeräte, die nicht in Fahrzeugen installiert sind, garantieren eine sichere und einfache Anwendung der Ladesysteme für elektrische Fahrzeuge.

Technische Anforderungen der Ladestationen

Die Ladestationen für ultra leichte elektrische Fahrzeuge benötigen 24, 36 und 48 V Spannungsversorgung. Weil es zurzeit auf dem Markt eine Veilzahl von diesen Fahrzeugen mit unterschiedlichen Batterietechnologien gibt, ist es unmöglich den Bau eines universellen Ladegeräts zu erwarten, das bei allen Arten von Fahrzeugen verwendet werden könnte. Im Jahr 2010 trafen die europäischen Automobilhersteller ein Abkommen über die Vereinheitlichung der technischen Eigenschaften der Anschlusse, von Elektrofahrzeugen an das Stromnetz. Die Entscheidung über die Standardisierung der Anschlusse an den Fahrzeugen mit Elektroantrieb, elektrische Verbindungskabel und Ladestationen, ist sehr wichtig und hat, angesichts der derzeitigen Zahl von Elektrofahrzeugen und der erwarteten zukünftigen Marktentwicklung, vor allem langfristige Bedeutung. Die Annahme von einheitlichen Standards der Automobilhersteller, über die einzelnen Teile der Leitung die das Aufladen der Elektrofahrzeug Batterien ermöglichen, ist wegen der Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen Produkte auf allen europäischen Markten, sowie für die Sicherstellung der Mobilität der Nutzer wichtig.

Soziologische Faktoren bei der Installation der Ladestationen

Die Ladestationen haben keine entscheidende Bedeutung für ultra leichte Elektrofahrzeuge, weil diese von den Nutzern auch Zuhause mit dem praktischen Ladegerät und einer Steckdose aufgeladen werden können. Öffentlich zugängliche Ladestationen sind wegen der Möglichkeit der häufigen Nutzung der ultra leichten Fahrzeuge, besonders im Fall von Schnellladegeräten, interessant. Das Aufladen mit einen Haus-Ladegerät begrenzt, wegen der Langsamkeit, die mögliche Tägliche Reichweite des Fahrzeugs. Wenn aber öffentliche Schnellladegeräte zugänglich weren, könnte dasselbe Elektrofahrzeug an mehrere Tageszyklen gebraucht werden. Wenn ein derartiger Einsatz, den Gebrauch von anderen Fahrzeugen ersetzen wurde, wurde dies zur Reduzierung von Emissionen und der Zahl der Grossen Personenfahrzeuge im gebrauch führen.
Für den Gebrauch der Autos mit Akkus sind öffentliche Ladestationen wichtiger, als bei leichten Fahrzeugen. Neben der erhöhten Reichweite, die für einige Nutzer entscheidend sein kann, erhöht sich auch die  Möglichkeit, dass der Fahrer nicht ohne Strom bleibt. Das Stadtfahrzeug kann über ein breites Netz von öffentlichen Ladestationen auch größere Entfernungen und ungeplante Wege durchfahren.
Das Laden der Elektrofahrzeuge kann auch soziologische Bedeutung im Hinblick auf die Promotion und Sensibilisierung der Öffentlichkeit haben, da die Kosten des Ladens niedrig sind. Der Standort des Ladeplatzes kann in der Nähe von gastgewerblichen Objekten oder Freizeiteinrichtungen, mit einer hohen Besucherdichte, sein. Das Laden der Elektrofahrzeuge, am Ort des Aufladens, produziert keine Emissionen, weswegen dass kein störendes Objekt für Passanten ist.

 

Aktivitäten

User login

mgrt_logolocilo_h80si-at_h80locilo_h80prihodnost_h80locilo_h80steiermark_h80